Deutsche Provinz der Jesuiten

Aktuelles

09.03.2018

Jubiläumsjahr zum 450. Geburtstag des heiligen Aloisius Gonzaga

Rom/München - Heute vor 450 Jahren wurde der Heilige Aloisius Gonzaga geboren. Der Jesuit gab seine höfische Karriere am Hof der Medici auf und trat gegen den Widerstand der eigenen Familie in die Gesellschaft Jesu ein. Er starb mit 23 Jahren im Dienst an Pestkranken.

Vom heutigen 9. März an hat der Heilige Stuhl ein Jubiläumsjahr ausgerufen. In einem Brief an den Orden lud der Generalobere alle Kommunitäten und Einrichtungen, besonders diejenigen, die nach Aloisius Gonzagas benannt sind, zur Feier des Jubiläums ein. Mit der kommenden Bischofssynode im Herbst in Rom und dem Weltjugendtag in Panama richte die Kirche auf Einladung von Papst Franziskus ihre Aufmerksamkeit auf junge Menschen und versuche ihren Anliegen, Träumen und Hoffnungen zuzuhören und sich selbst durch ihre Freuden, Initiativen und die Offenheit für das Leben bereichern zu lassen.

Der Heilige Aloisius Gonzaga gilt als Patron der Jugend und der Studenten. Papst Johannes Paul II. hatte ihn 1991 zum Schutzpatron der an AIDS Erkrankten erklärt. Auch heute sehnten sich junge Leute in allen Ländern nach einer transparenten und ehrlichen Welt ohne Korruption, in der es Anerkennung und einen Platz für alle gebe. "Ich bin davon überzeugt, dass der Geist Gottes weiterhin viele junge Menschen ruft", so Pater Arturo Sosa SJ. Zur Eröffnung des Jubiläumsjahres feiert der Generalobere heute abend einen feierlichen Gottesdienst am Grab des Heiligen in der Kirche St. Ignatius in Rom.

Im Bonner Aloisiuskolleg wird der Kollegsgottesdienst am Sonntag, 18. März, um 11.30 Uhr im Gedenken an diesen Anlass gefeiert. Auch das AKO-Fest am 8. Juli steht in diesem Jahr unter diesem Schwerpunkt.




letzte Aktualisierung am 02.08.2017