Deutsche Provinz der Jesuiten

Aktuelles

09.08.2018

Pater Rauscher wird 90 - Glückwünsche vom Augsburger Diözesanrat

Frühere Diözesanratsmitglieder und alte Universitätskollegen im Gespräch: Prof. Dr. Franz Knöpfle († 2013) und Prof. Dr. Anton Rauscher beim Festakt "40 Jahre Pfarrgemeinderäte" am 23.4.2010 (Foto: Diözesanrat)

Augsburg (ba) - Anlässlich des 90. Geburtstags von Pater Professor Dr. Dr. Anton Rauscher hat der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Augsburg dem Jesuiten und Sozialethiker „in tiefer Dankbarkeit“ als eines seiner renommiertesten früheren Mitglieder gewürdigt. In den zwei Amtsperioden, von 1990 bis 1998, in denen Pater Rauscher Bischöflicher Beauftragter des Diözesanrats war, habe der Diözesanrat intensiven Nutzen für den Weltauftrag des Gremiums ziehen können. Professor Rauscher habe damit Wesentliches für eine gute Zukunft der Menschen beigetragen.

Der gebürtige Münchner Rauscher, der am Mittwoch 90 Jahre alt wurde, gilt als eine der großen Persönlichkeiten der katholischen Soziallehre in Deutschland. Er wirkte unter anderem von 1971 bis 1996 als Lehrstuhlinhaber für Christliche Gesellschaftslehre an der Universität Augsburg sowie von 1963 bis 2010 als Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle (KSZ) in Mönchengladbach.

Am kommenden Samstag, 11. August, findet um 11 Uhr im Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern in Augsburg-Göggingen ein Festgottesdienst anlässlich des runden Geburtstages statt. Daran wird auch Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger teilnehmen, einer der Schüler von Professor Rauscher. Den kompletten Text des Glückwunsches gibt es auf den Seiten des Diözesanrats.




letzte Aktualisierung am 02.08.2017