Deutsche Provinz der Jesuiten

Aktuelles

04.05.2018

Premiere bei den Jesuiten auf dem Katholikentag

Das Zelt der Jesuiten auf dem Katholikentag 2016 in Leipzig.

Münster - Die Deutsche Provinz der Jesuiten sowie die Jesuitenmission werden beim 101. Deutschen Katholikentag vom 9. bis 13. Mai in Münster erstmals gemeinsam mit weiteren Einrichtungen in einem Großzelt auf der Kirchenmeile auf dem Schlossplatz (OG-44) präsent sein.

Das Motto „Suche Frieden“ aus Psalm 34 wollen die Jesuiten durchdeklinieren und in einer Art Dreischritt inhaltliche Impulse zur Versöhnung mit Gott, mit den Menschen und mit der Umwelt anbieten. In vier thematischen Ecken zeigt der größte Männerorden der katholischen Kirche, wie er in der Welt versucht, für Frieden zu kämpfen.

In der Menschen-Ecke präsentieren sich via Computerspielen das Canisius Kolleg in Berlin mit seiner Integrationsklasse, die Homosexuellen-Seelsorge von Ansgar Wucherpfennig SJ in Frankfurt am Main und der Jesuiten-Flüchtlingsdienst.

In der Gerechtigkeits-Ecke fragt sich die Jesuitenmission: Wie wächst eigentlich Reis? Was braucht er, um zu gedeihen? Im Zelt lässt sich eine Menge über das Nahrungsmittel lernen, das für unzählige Kambodschaner überlebenswichtig ist. Ein eigens errichtetes Pflanzfeld wird das Wachsen der Reispflanzen veranschaulichen.

In der Spiritualitäts-Ecke können Besucher ignatianische Gebetspraxis kennenlernen, ausprobieren und Übungszettel mit nach Hause nehmen. Wer Interesse bekommen hat an ignatianischer Spiritualität kann sich zugleich über unsere Exerzitienhäuser informieren, wo spezielle Kurse und Exerzitien angeboten werden.

Und wer sich am Ende noch ein wenig entspannen möchte, der wird in die Begegnungs-Ecke zu den Jesuit Volunteers und der Hochschule für Philosophie eingeladen. Auf Sitzsäcken an Paletten-Loungetischen gibt es Kaffee, Tee und Zitronen-Minz-Wasser. Für Lesestoff ist dank INIGO Medien auch gesorgt.

Außerdem sind viele Jesuiten und Mitarbeitende bei Podiumsdiskussionen und anderen Katholikentags-Veranstaltungen präsent. Einzelheiten finden Sie hier.

 

 




letzte Aktualisierung am 02.08.2017