Deutsche Provinz der Jesuiten

Sexueller Missbrauch

Die Deutsche Provinz der Jesuiten handelt nach den "Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger und erwachsener Schutzbefohlener durch Ordenspriester, -brüder und -schwestern von Ordensgemeinschaften päpstlichen Rechts im Bereich der Deutschen Ordensobernkonferenz sowie durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ordenseigenen Einrichtungen", die von Provinzial Stefan Kiechle SJ am 26. Juni 2014 in Kraft gesetzt wurden.

Text der Leitlinien

Rahmenordnung Prävention

Ansprechpersonen

Folgende beauftragte Ansprechpersonen nehmen Hinweise auf sexuellen Missbrauch an Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen durch Ordensangehörige oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ordensgemeinschaft oder ordensgetragenen Einrichtung entgegen:

Marek Spitczok von Brisinski

Postfach 304152
10756 Berlin
Tel: 0163 0817379
spitczok(at)posteo.de

Marek Spitczok von Brisinski arbeitet seit 2007 bei HILFE-FÜR-JUNGS e.V. in Berlin in der Prävention, Beratung und Therapie von Jungen und jungen Männern, die von sexueller Gewalt betroffen sind. Weitere Informationen zum Projekt unter: www.mut-traumahilfe.de

 

Katja Ravat 

Gewerbestraße 97
79194 Gundelfingen
Tel 0761 5036330
ravat(at)t-online.de

Katja Ravat ist Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkt Strafrecht, Nebenklagevertretung und Opferrechte und mit ihrer Kanzlei seit 2004 im Raum Freiburg ansässig. Sie ist ehrenamtlich in der Geschädigtenbetreuung des Weissen Rings Breisgau-Hochschwarzwald und im Vorstand von Frauenhorizonte e.V. - Anlauf- und Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Frauen - tätig.

 

Johann Spermann SJ

Heinrich Pesch Haus
Frankenthaler Str. 229
67059 Ludwigshafen
Tel 0621 5999-160
johann.spermann(at)jesuiten.org

Pater Johann Spermann SJ ist Ansprechpartner für von sexueller Gewalt Betroffene, die ein persönliches (seelsorgliches) Gespräch mit einem Jesuiten wünschen. Der Theologe und Psychologe ist Direktor des Heinrich Pesch Hauses in Ludwigshafen.

Weitere Texte und Informationsangebote

Untersuchungsberichte zu Missbrauchsfällen in Einrichtungen des Jesuitenordens

  • Ursula Raue: Bericht über Fälle sexuellen Missbrauchs an Schulen und anderen Einrichtungen des Jesuitenordens (27.05.2010)
  • Andrea Fischer: Die Verantwortung des Jesuitenordens in bestimmten Fällen von sexuellem Missbrauch durch Mitglieder des Ordens (Canisius-Kolleg) (08.07.2010)
  • Julia Zinsmeister: Schwere Grenzverletzungen zum Nachteil von Kindern und Jugendlichen im Aloisiuskolleg Bonn-Bad-Godesberg (15.02.2011)
  • Ursula Raue: Bericht über Grenzverletzungen gegenüber Kindern und Jugendlichen im Jesuiten-Kolleg St Blasien (15.02.2011)
  • Arnfried Bintig: Grenzverletzungen im AKO Pro Scouting am Aloisiuskolleg Bonn-Bad Godesberg (06.03.2013)
  • Zwischenbericht - Meldungen über Vorwürfe sexuellen Missbrauchs und sexueller Übergriffe (30.05.2016)

Erklärungen zu Missbrauchsfällen

Persönliche Erklärungen

Weiterführende Artikel

letzte Aktualisierung am 30.05.2016