Deutsche Provinz der Jesuiten

Noviziat: Jesuit werden will gelernt sein!

Die derzeitige Noviziatsgemeinschaft

Hintere Reihe (v.l.): P. Simon Lochbrunner SJ, Lukas Kraus (GER), Arndt Gysler (GER), Jonas Linz (GER), Jonathan Gardy (GER), Christian Mario Hess (GER), Lukuas Ambraziejus (LIT)
Mittlere Reihe
(v.l.): Manfred Grimm (GER), Árpárd Tóth (HUN), Dag Heinrichowski (GER), Ludwig Dehez SJ, Mathias Werfeli (HEL)
Vordere Reihe
(v.l.): P. Thomas Hollweck SJ, Gerald Baumgartner (ASR), Ferenc Kiss (HUN), Donatas Kuzmickas (LIT), P. Jörg Alt SJ (Nicht auf dem Bild: P. Joe Übelmesser SJ).

Eine zweijährige Probezeit hilft klären, ob man zum Leben als Jesuit berufen ist - das Noviziat. Das Programm ist anspruchsvoll und setzt Flexibilität und Motivation voraus. Damit am Ende eine tragfähige Entscheidung getroffen werden kann, muss Vieles kennengelernt und erprobt werden: Leben in Gemeinschaft, ignatianische Spiritualität, persönliches Gebet, Vergangenheit und heutige Situation des Ordens sowie Verfügbarkeit zur Sendung in eine konkrete Tätigkeit.

Bitte wenden Sie sich an Pater Clemens Blattert SJ in Frankfurt.

P. Thomas Hollweck SJ
Rupert-Mayer-Haus
Virchowstraße 27
D-90409 Nürnberg
Anfahrtsbescheibung

Fon: 0911 / 51048-36
Fax: 0911 / 51048-30
E-Mail

letzte Aktualisierung am 20.11.2016