Deutsche Provinz der Jesuiten

Aktuelles

08.02.2018

Pater Walter Kästner SJ verstorben

München - Heute morgen ist der Jesuitenpater Walter Kästner SJ in München verstorben. Er wurde am 27.06.1941 in Nürnberg geboren und trat 1966 in die nordamerikanische Buffalo-Provinz der Gesellschaft Jesu ein. Nach dem Noviziat in Plattsburgh/New York studierte er Philosophie an der Fordham-University in New York City und Theologie an der Weston Jesuit School of Theology (Cambridge/Massachusetts). 1978 wurde er in New York zum Priester geweiht und wechselte in die damalige Oberdeutsche Provinz. 1981 wurde er Mitarbeiter am Institut für Kommunikationsforschung und Medienarbeit in München. Von 1990 bis 2001 war er im Exerzitienhaus Schloss Fürstenried der Erzdiözese München und Freising als Exerzitienleiter tätig. Seit 2001 wirkte er als Beichtseelsorger in St. Michael.

Die Beerdigung ist am Donnerstag, 15. Februar 2018, um 14.30 Uhr auf dem Ordensfriedhof auf dem Gelände des Pater-Rupert-Mayer-Schulzentrums, Wolfratshauser Straße 30, 82049 Pullach (Anfahrtsbeschreibung), anschließend das Requiem in der Kapelle der Schule.

In der Jesuitenkirche St. Michael (Neuhauser Straße 6, 80331 München) wird am Donnerstag, 15. Februar 2018, die Abendmesse um 18 Uhr im Gedenken an den Verstorbenen gefeiert.




letzte Aktualisierung am 02.08.2017