Deutsche Provinz der Jesuiten

Aktuelles

17.05.2017

Statistische Daten 2017 der Gesellschaft Jesu

Rom / München -  Turnusgemäß gibt die Generalskurie der Jesuiten in Rom im Frühjahr die aktuelle Statistik mit den Zahlen zur weltweiten Gesellschaft Jesu bekannt. Der Orden zählt (zum Stichtag 1.1.2017) weltweit 16.090 Jesuiten. Davon sind 11.574 Priester, 1.133 Brüder, 2.649 Scholastiker und 734 Novizen. Das bedeutet einen Rückgang von 290 Jesuiten gegenüber dem Vorjahr und bestätigt somit die Entwicklung seit den 90er Jahren. Die Zahl der Novizen ist allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 16 gewachsen.

Weltweit gibt es zurzeit 75 Provinzen, 4 unabhängige und 6 abhängige Regionen. Zu den afrikanischen Provinzen und Regionen gehören 1.602 Jesuiten (plus 9 im Vergleich zu 2016), zu den europäischen 4.261 (minus 152), zu den asiatischen mit Australien 5.617 (minus 7), zu den lateinamerikanischen 2.174 (minus 45) und zu den US-amerikanischen 2.444 (minus 87).

Die Deutsche Provinz der Jesuiten zählt zum Stichtag 01.01.2017 mit 346 Jesuiten 9 Mitbrüder weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der Novizen ist um 3 auf 9 gestiegen. In den Provinzen, die sich in Zukunft mit der Deutschen Provinz vereinigen werden, weist die Statistik folgende Zahlen aus: Österreich mit 66 Jesuiten, Ungarn 61, die Schweiz 51 und Litauen 35.




letzte Aktualisierung am 09.01.2015