16.02.2019 10:00 - 17:00
Spirituelles Zentrum Sankt Martin, München

„Gott ist Mensch geworden, damit der Mensch göttlich wird.“ (Augustinus)

Vergöttlichung des Menschen ist die tiefste mystische Selbsterkenntnis, zu der die geistlichen Meister und Mystiker des Christentums suchende Menschen begleiten. De Kirchenväter bezeichnete sie als "Vergöttlichung des Menschen" (Theosis). Diese begnadete Erfahrung ist der Herzschlag der christlichen Mystik. Der Glaube öffnet die Augen des Herzens, um diese Verwandlung durch den Heiligen Geist in uns zu erkennen.In diesem Tagesseminar werden inspirierende Texte zum Thema Vergöttlichung in der christlicher Tradition gelesen und meditativ verinnerlicht.

 

Termin: 16.02.2019, 10.00-17.00 Uhr

Ort: Spirituelles Zentrum Sankt Martin, München

P. Dr. Sebastian Painadath SJ, indischer Jesuit, Promotion in Theologie in Tübingen, Leiter des christlichen Ashrams: Sameeksha in Kalady, Südindien. Alljährlich Meditationskurse und Dialogseminare in Deutschland.
95 € (inkl. Verpflegung)
Anmeldung bis 05.02.19 erforderlich

Anmeldung bei Hanns-Hinrich Sierck (ht.sierck(at)t-online.de)