12.02.2019 19:30 - 22:00
Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried e. V., Kolpingstraße 11, 97070 Würzburg

Wenige Tage nach seiner Wahl brachte Papst Franziskus zum Ausdruck, wie sehr er sich eine arme Kirche für die Armen wünsche. Ein Vorbild ist für ihn dabei Erzbischof Oscar Romero aus El Salvador, dessen Heiligsprechung am 14. Oktober 2018 er sich zu einem persönlichen Anliegen gemacht hat. In Romeros Leben ereignete sich eine eindrückliche Wandlung von einem konservativen Bischof zum prophetischen Verteidiger der Armen. Weltweit wurde er zu einem Symbol für eine von der Theologie der Befreiung inspirierte und für die Gerechtigkeit engagierte Kirche. Angehörige anderer Konfessionen und Religionen und selbst Nichtgläubige sehen in ihm ein Vorbild.

Dr. Martin Maier SJ, geb. 1960, von 1998 bis 2009 Chefredakteur der „Stimmen der Zeit“, heute tätig im Europazentrum der Jesuiten in Brüssel, Autor mehrerer Bücher über Oscar Romero.

Teilnahme kostenfrei! - Spende erbeten!

In Kooperation mit der Diözesanstelle Mission Entwicklung Frieden und dem Referat Geistliches Leben im Bistum Würzburg

Organisator: Martin Maier SJ