15.01.2020 19:30 - 21:00
Pfarrei Leiden Christi, Pfarrsaal | Passionistenstraße 12 | 81247 München

Buchpräsentation und Lesung

Mit seinem Auftreten, seinem Umgang und seinen Themen erinnert Franziskus an Jesus von Nazareth: Ein evangelischer Papst!

Im verflixten siebenten Jahr seiner Amtszeit fragen viele mehr oder weniger besorgt: Wird es echte Reformen in der Kirche geben? Oder verspielt Papst Franziskus seine Reformagenda? Scheitert er - am innerkirchlichen Widerstand oder an sich selbst?

Pater Andreas Batlogg SJ, geb. 1962, aufgewachsen in Bregenz, Promotion zum Dr. theol. War langjähriger Chefredakteur von "Stimmen der Zeit" und wissenschalicher Leiter des Karl-Rahner-Archivs. Derzeit in der Cityseelsorge an St. Michael in München tätig. Schreibt regelmäßig für "Die Furche" und "Christ in der Gegenwart", Autor von "Der evangelische Papst. Hält Franziskus, was er verspricht?" (Kösel, 2018) und "Durchkreuzt. Mein Leben mit der Diagnose Krebs" (Tyrolia, 2019).

Der Jesuit Andreas Batlogg aus München, liest am Mittwoch, 15. Januar 2020 um 19.30 Uhr, aus seinem Buch "Der evangelische Papst: Hält Franziskus, was er verspricht?".

Veranstaltungsort Pfarrei Leiden Christi, Pfarrsaal | Passionistenstraße 12 | 81247 Münchenhttp://www.leidenchristi-muenchen.de/

Veranstalter: Andreas R. Batlogg SJ