Deutsche Provinz der Jesuiten

Experimente

Die Novizen verbringen nicht die ganze Zeit im Noviziat. Sie ist unterbrochen durch die von Ignatius eingeführten fünf "Experimente", die ein besonderes Merkmal des Noviziats der Gesellschaft Jesu ausmachen. Der moderne Begriff des "Praktikums" ist nicht ganz zutreffend.

Nach dem Eintritt im September findet das erste Experiment im Januar und Februar statt. In diesem Pflegeexperiment arbeitet der Novize in einem Krankenhaus oder Altenpflegeheim, verrichtet einfache Hilfsdienste und erfährt nicht nur Leid und Tod bei den Mitmenschen, sondern ist auch mit der eigenen Endlichkeit konfrontiert.

Mitte und Höhepunkt im Noviziatsprozess ist die Erfahrung der 30-tägigen Exerzitien, das zweite Experiment. Nach der intensiven Aufarbeitung dieser Zeit kommt das dritte Experiment, in dem der Novize entweder einen Monat lang mit Menschen, die sich am Rande der Gesellschaft befinden, lebt und arbeitet, oder eine Pilgerfahrt bettelnd, ohne Geld, zu einem bestimmten Ziel (z.B. Rom, Loyola) unternimmt (vgl. "In den Schuhen des Pilgers"). Im zweiten Noviziatsjahr steht als viertes Experiment ein zweimonatiger pastoraler bzw. seelsorglicher Einsatz in einer Einrichtung des Ordens an. Das letzte Experiment ist normalerweise ein einsemestriger Studienaufenthalt in München, bei dem der Novize in das Studium der Philosophie an der dortigen Ordenshochschule hineinschnuppert. Diejenigen, die beispielsweise schon ein abgeschlossenes Theologiestudium mitbringen, werden ein Experiment machen, auf dem der weitere Werdegang im Orden aufbauen kann.

Die Experimente sind nicht dazu da, mal aus dem Noviziat herauszukommen. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Selbsterfahrung: Wie bewährt sich mein geistliches Leben im Alltag z.B. eines Krankenhauses oder eines Kollegs? Welche Art von apostolischer Arbeit liegt mir? Ein anderer Schwerpunkt ist das Kennenlernen unterschiedlicher jesuitischer Kommunitäten.

Beispiele von Experimenten

Nebenexperimente

Neben den großen Experimenten gibt es die Nebenexperimente, die kleinen Praktika. Wenn die Novizen in Nürnberg sind, widmen sie sich an einem Nachmittag in der Woche einer sozialen Tätigkeit.

  • Gesprächsrunden im Jugendarrest
  • Besuche in der Strafhaft der JVA Nürnberg
  • Mitarbeit in der Wärmestube
  • Mitarbeit in einer Obdachlosen-Notschlafstelle
letzte Aktualisierung am 22.09.2017