• P. Klaus Mertes SJ.
  • P. Klaus Mertes bei der Pressekonferenz zu 5 Jahre Missbrauchsskandal in Deutschland.
  • Matthias Katsch.
1 / 3

Katsch und Mertes erhalten Bundesverdienstkreuz

Berlin - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird den Betroffenenvertreter Matthias Katsch und Jesuitenpater Klaus Mertes SJ mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland auszeichnen. Das teilte das Bundespräsidialamt heute mit. Beide erhalten das Bundesverdienstkreuz für ihren Einsatz bei der Aufarbeitung sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Die Verleihung erfolgt am 8. April auf Schloss Bellevue.

Als Rektor des Berliner Canisius-Kollegs hatte P. Klaus Mertes SJ am 20. Januar 2010 an die potentiell von Missbrauch betroffenen Jahrgänge seiner Schule geschrieben, um gegenüber den ehemaligen Schülern "Ansprechbarkeit zu signalisieren". Matthias Katsch war einer von drei ehemaligen Schülern des Canisius-Kollegs, die sich damals an den Rektor gewandt und über ihre sexuellen Missbrauch berichtet hatten. Heute ist Matthias Katsch Sprecher der Betroffeneninitiative „Eckiger Tisch“ und Mitglied im Betroffenenrat beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen sexuellen Kindesmissbrauchs.

Partner

SJ-Generalskurie
Newsletter Anmeldung