1 / 1

missio unterstützt Online-Universität für Flüchtlinge in München

München (KNA) - Mit einem Büro in München erweitert der Jesuitenorden seine Online-Universität für Flüchtlinge. Dort sollen mehrere Kurse sowohl für Menschen in Flüchtlingslagern in Afrika und Asien als auch für Asylsuchende in Deutschland konzipiert werden, wie eine Sprecherin des Internationalen katholischen Hilfswerks missio München am Dienstag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) sagte. Das Werk unterstützt das Projekt mit 50.000 Euro. Hauptsitz der Uni wird Genf; die Leitung übernimmt der langjährige Direktor des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes, P. Peter Balleis SJ (59).

Das Münchner Büro wird an der von den Jesuiten getragenen Hochschule für Philosophie angesiedelt. Zwei Mitarbeiter sollen dort die Online-Kurse konzipieren, die weltweit genutzt werden können. München sei ein "wichtiger neuer Schritt", so die missio-Sprecherin. Das Projekt hatte im Jahr 2010 in Kooperation mit Jesuitenhochschulen in den USA begonnen. Seither haben den Angaben zufolge rund 5.000 junge Leute verschiedener Religionszugehörigkeit einen Studienabschluss erworben. Ein Drittel von ihnen sind Frauen.

www.jc-hem.org

Newsletter