1 / 1

Papst bat Irlands Jesuiten um Hilfe

Dublin (KNA) Bei einem Treffen mit irischen Jesuiten in Dublin hat Papst Franziskus seinen Orden um besondere Hilfe im Kampf gegen sexuellen Missbrauch und dessen Vertuschung gebeten. Wie das Portal "Jesuits in Ireland" (Mittwoch) berichtet, forderte Franziskus bei der Begegnung am Samstagnachmittag seine Ordensbrüder ebenso auf, sich in dem Prozess von Heilung, Wiedergutmachung und Wiederaufbau zu engagieren.

Der Papst habe damit auf eine Frage des irischen Provinzials Leonard Moloney SJ geantwortet, wie Irlands Jesuiten derzeit das vierte Gelübde des Ordens, besondere Treue zum Papst, erfüllen könnten. Da Franziskus selbst dem Jesuitenorden angehört, hat er bei Auslandsreisen solche private Treffen mit Ordensbrüdern inzwischen zur Gewohnheit gemacht.

Am vergangenen Wochenende hatte das Kirchenoberhaupt zum neunten Weltfamilientreffen Irland besucht. Überschattet war die Reise von jüngsten Entwicklungen in Zusammenhang mit Missbrauch und sexuelle Übergriffe durch katholische Geistliche in Chile und USA sowie dessen Vertuschung durch Kirchenobere. Die Kirche in Irland hat eine besonders lange Geschichte von Missbrauch und Misshandlungen, die die gesamte Gesellschaft erschüttert hat.

Der Papst hatte sich nach dem Treffen mit den Jesuiten zudem mit acht Missbrauchsopfern getroffen. Diese hatten ihn aufgefordert, bei der Abschlussmesse am Sonntagnachmittag ein ausführliches Schuldbekenntnis abzulegen; dies hatte Franziskus getan.

Partner

SJ-Generalskurie