1 / 2

Papst feiert Jubiläumsmesse mit Jesuiten

Rom (KNA) - Papst Franziskus feiert am 12. März eine Messe in der Mutterkirche des Jesuitenordens in Rom. Anlass ist der 400. Jahrestag der Heiligsprechung des Ordensgründers Ignatius von Loyola (1491-1556), wie der Orden auf seinem weltweiten Onlineportal bekanntgab. Die Messe aus der Kirche "Il Gesu" soll per Livestream übertragen werden. Ebenso soll dabei der Heiligen Teresa von Avila, Franz Xaver, Philipp Neri und Isidor von Madrid gedacht werden. Alle fünf wurden am 12. März 1622 von Papst Gregor XV. heiliggesprochen.

Die "Gesellschaft Jesu", so die offizielle Bezeichnung in Anlehnung an den lateinischen Namen "Societas Jesu" (SJ), ist die größte männliche Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche. An der Spitze der Jesuiten, die in 125 Ländern vertreten ist, steht ein Ordensgeneral. Er leitet von der römischen Jesuiten-Kurie aus derzeit weltweit knapp 16.000 Mitglieder, in Zentraleuropa rund 400. Seit 2016 ist der Venezolaner Arturo Sosa Abascal (73) Generaloberer des Ordens.

Der Jesuitenorden, dem auch Papst Franziskus angehört, erinnert aktuell im Ignatianischen Jahr an die Bekehrung seines Gründers Ignatius von Loyola. Das Gedenkjahr endet am 31. Juli, dem Todestag des Heiligen. Die Aufgabenfelder der Jesuiten sind traditionell Schulen, Universitäten und Priesterausbildung, und die Medienarbeit.

Newsletter