Eugen Frei SJ

Eugen Frei wurde 1927 in Bettingen, der anderen Basler Landgemeinde, geboren. Tief beeindruckt von seinem Religionslehrer, dem grossen Schweizer Theologen Hans Urs von Balthasar, ging Eugen Frei 1946 – schon mit 19 Jahren – zu den Jesuiten. Auch Balthasar war Jesuit, trat 1950 aber aus. 1956 wurde Eugen Frei zum Priester geweiht. Sein Studium führte ihn nach Pullach bei München, ins belgische Enghien bei Brüssel und nach Florenz. Zwanzig Jahre lang unterrichtete er Griechisch, Latein und Religion am Katholischen Gymnasium im vorarlbergischen Feldkirch. Als das Gymnasium geschlossen wurde, kehrte Frei 1978 nach Basel zurück. Er unterrichtete Religion im Lehrlings- und Studentenwohnheim Borromäum. Dieses war 1886 vom Jesuitenpater Abbé Joye als Wohnheim für Waisenkinder und Studenten gegründet worden. Bis zum Umzug ins Altersheim wohnte Frei auch selbst dort. Bis heute kümmert er sich um die Gottesdienste in acht Altersheimen der Region – allein und ehrenamtlich

Newsletter