Raymond Eckstein SJ

Pater Raymond Eckstein SJ trat 1985 in Münster in die Gesellschaft Jesu ein. Im Mai 2012 hat er seine madagassische Staatsbürgerschaft und seinen bisherigen Nachnamen Rambatoson aufgegeben und zusammen mit der deutschen Staatsbürgerschaft den Namen Eckstein erhalten. Seit 2007 ist er als Ministers für alle praktischen Angelegenheiten der Jesuitenkommunität von Sankt Georgen zuständig.

Partner

SJ-Generalskurie