Exerzitienhaus Schloss Fürstenried

Forst-Kasten-Allee 103
81475 München
exerzitien(at)schloss-fuerstenried.de
089-7450829-0
www.schloss-fuerstenried.de

Das Schloss Fürstenried – in den Jahren 1715-1717 als Jagdschloss der Wittelsbacher erbaut - wurde im Jahr 1929 von der Erzdiözese München und Freising erworben und als Exerzitienhaus eingerichtet. Von 1972-1975 erfuhr die Immobilie eine grundlegende Renovierung und Ergänzung. Heute stehen zur Verfügung: 2 Vortragssäle für bis zu 120 Personen, 6 Gruppenräume, Kirche, Meditationsraum und Bibliothek, 90 Einzelzimmer, ein Familienhaus mit 8 Appartements, Speiseräume für bis zu 150 Personen. Die Angebote des Exerzitienhauses haben das Ziel dem Menschen auf der Suche nach Vertiefung seines Lebens zu einer Neuorientierung aus der Kraft des Evangeliums zu helfen. Exerzitien als Einübung eines entschiedenen Lebens aus dem Glauben, mit Hilfe der Meditation, wollen helfen, den Alltag besser zu bewältigen. Nicht also der Weltflucht, noch einer Flucht in die Innerlichkeit, sondern dem Finden seiner selbst in der Hektik unserer Tage und der Ermutigung durch den Glauben.

Gesichter und Lebenszeugnisse:

Bernd Franke SJ

Pater Bernd Franke SJ ist 1948 in Amberg in der Oberpfalz geboren und 1967 in den Jesuitenorden...

Partner

SJ-Generalskurie