Menschen für Andere werden

Die Sorge um die Erziehung der Jugend ist ein Kernelement jesuitischen Selbstverständnisses. Unser Leitbild dabei hat Pater Pedro Arrupe SJ (Generaloberer von 1965 - 1983) einmal so formuliert: "Menschen mit anderen und für andere sein". Menschsein heißt Reifen und Wachsen. Ignatius glaubte daran, dass wir durch Üben und Lernen unsere Gaben und Talente besser entfalten und Verantwortung für Andere und in der Welt übernehmen können.

"Wir wollen mit den jungen Menschen sein, damit sie nicht Begeisterung gegen Zynismus tauschen, sondern alles, was sie haben, für Ziele und Träume einsetzen, die die Hingabe ihres Lebens und ihrer Herzen wert sind."
Generaloberer P. Adolfo Nicolás SJ am 21. Oktober 2011

Unser Angebot

Partner

SJ-Generalskurie