Hans Langendörfer SJ

Pater Dr. Hans Langendörfer SJ trat 1972 in den Jesuitenorden ein. Nach dem Studium der Philosophie, Politik und Theologie in München und Frankfurt empfing er 1979 die Priesterweihe. Von 1981 bis 1986 war er Assistent im Projekt "Ethische Probleme der Sicherheitspolitik" an der Uni Bonn und promovierte über "Atomare Abschreckung und kirchliche Friedensethik". Von 1987 bis 1989, zu Zeiten Helmut Kohls, arbeitete er im Bundeskanzleramt und wurde Leiter des "Foyers der Jesuiten" in Bonn, eine Art katholischer Denkfabrik. Seit 1996 ist er Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz. Langendörfer

Partner

SJ-Generalskurie