Kirche Kinderschutz
Kirche Junge Menschen
Flüchtlinge Bildung
Mithelfen Politisch
Jesuitenorden Provinzial
Spiritualität Spiritual Care
Jesuitenorden Europa
Spiritualität Veranstaltung
19 Mai
18:00
Exerzitienhaus der Erzdiözese Schloss Fürstenried, Forst-Kasten-Allee 103, 81475 München

Begleitung: P. Herbert Graupner SJ, Sr. Annemarie Schmid sa

So 19.05....

19 Mai
19:00
St. Canisius Berlin

Dr. Michael Schaefer Botschafter a. D. und Vorsitzender der BMW...

20 Mai
18:00
Alimaus, Nobistor 42, Gästesaal

Lange war sich die Soziologie sicher, dass in den ...

20 Mai
18:00
Hochschule für Philosophie (HfPh) München

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Bildung zum Widerstand" der HfPh im...

Gott in allem suchen und finden

Den Menschen helfen

  • Seelsorge

    Jeder Mensch ist einzigartig, und jeder hat eine unverwechselbare Geschichte. Ignatius von Loyola wollte, dass Gott unmittelbar mit einem Menschen in Beziehung treten kann.

    Seelsorge bedeutet daher für uns Jesuiten, den Menschen Raum zu geben, um Vertrauen zu fassen und Hoffnung zu schöpfen. So kann die Möglichkeit zur echten Begegnung mit Gott, der eigenen Person und den Mitmenschen entstehen.

  • Gerechtigkeit

    Christlicher Glaube ist mehr als Gebet und Gottesdienst. Für uns Jesuiten ist der Dienst am Glauben immer unlösbar auch mit dem Einsatz für Gerechtigkeit verbunden.

    Daher setzen wir Jesuiten uns weltweit ein für Menschen am Rande der Gesellschaft. Mit Idealismus und nüchterner Analyse versuchen wir, ungerechte Strukturen aufzudecken und abzubauen. Dies ist Glaubensverkündigung durch die Tat.

  • Junge Menschen

    Menschsein heißt Reifen und Wachsen. Ignatius glaubte daran, dass wir durch Üben und Lernen unsere Gaben und Talente besser entfalten und Verantwortung für Andere und in der Welt übernehmen können.

    Darum ist uns Jesuiten die Arbeit mit jungen Menschen, in der Erziehung und in Kollegien so wichtig.

  • Bildung

    Nach überzeugenden Gründen suchen, seine Ansichten in Frage stellen lassen und einen eigenen Standpunkt finden: Die Jesuiten waren von Anfang an von der Notwendigkeit einer wissenschaftlichen Bildung überzeugt.

    Wir Jesuiten lehren deswegen an Hochschulen, arbeiten an Instituten, schreiben Bücher und geben Zeitschriften heraus. Auch in Zukunft werden wir Christen als Gesprächspartner nur dann ernst genommen, wenn wir uns dem Austausch von Argumenten stellen.

video Kirche Junge Menschen

magis - Ein Festival der anderen Art

Wer Kirche einmal anders erleben möchte, ist beim Maigsfestival in Innsbruck genau richtig. Vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2019 lädt das Jugendzentrum der Jesuiten in Innsbruck – die „mk“ – zum Magisfestival ein. Magis – mehr. Mehr Leben! Das soll in diesen Tagen in einer großen Gemeinschaft spürbar werden.
video Spiritualität Jesuitenorden

One Minute Homily: Löwe oder Schaf?

Bist du ein Schaf oder ein Löwe? Jesus spricht davon, dass seine Schafe auf ihn hören würden (Joh 10, 27-30). Was Jesus damit meint, erklärt Martin Föhn SJ in seiner One Minute Homily.
video Jesuitenorden Lebensgeschichten

Meine Berufung: Freiheit leben im Orden

Schon mit 38 Jahren wurde Vitus Seibel SJ (geb. 1935) Provinzial in der Süddeutschen Provinz der Jesuiten. Er hatte im Laufe seines Jesuiten-Lebens beinahe alle wichtigen Leitungsämter in der Provinz inne und hat somit viele seiner Mitbrüder geprägt. Er feiert dieses Jahr sein 65. Ordensjubiläum. Wie er Jesuit wurde, erzählt er uns in seiner Berufungsgeschichte.
video Spiritualität Jesuitenorden

One Minute Homily: Neuanfang im Alltag

Kennt ihr das? Wenn auf einmal nichts mehr funktioniert? So ging es den Jüngern nach dem Tod von Jesus auch (Joh 21, 1-19). Hans Martin Rieder SJ erzählt in seiner One Minute Homily, was dagegen helfen kann.
video Spiritualität Jesuitenorden

One Minute Homily: Kraft der Nähe

So ganz können die Jünger nicht an das Comeback des Jahres glauben. Jesus soll auferstanden sein? Etwas ändert ihre Skepsis aber. Jonas Linz SJ spricht in seiner One Minute Homily über die Kraft der Nähe.
video Jesuitenorden Lebensgeschichten

Meine Berufung: Mit 9 war alles klar

Pater Karl Kern SJ ist Rektor von St. Michael München, ist vor 50 Jahren in den Jesuitenorden eingetreten und feiert am 18. März seinen 70. Geburtstag. Seine Jubiläen haben wir zum Anlass genommen, um mit ihm über seine Berufung zu sprechen. Im Gespräch mit uns verrät er, was ein Bierfahrer mit seiner Berufung zum Priester zu tun hat.

Partner

SJ-Generalskurie