• © SJ-Bild/Christian Ender
1 / 1

Jesuitenpater Hans Wisgickl SJ verstorben

München - Pater Hans Wisgickl SJ ist am Sonntag, 30. Dezember, im Alter von 89 Jahren nach langer Krankheit in einem Münchner Krankenhaus verstorben. Am 25. August 1929 geboren, trat er am 14. September 1950 in den Jesuitenorden ein. Am 31. Juli 1962 wurde er zum Priester geweiht und wurde danach für die Mission in Indonesien bestimmt. Nach dem Sprachstudium wirkte er in der Hauptstadt Jakarta ab 1964 zunächst als Kaplan in St. Theresia, wo er am 2. Februar 1965 auch seine letzten Gelübde ablegte. 1968 wechselte er in die Gemeinde St. Franziskus Xaver, Jakarta, und wurde deren Pfarrer. Außerdem wirkte er als Präfekt am St. Canisius-Kolleg, Jakarta. Zuletzt war er Pfarrer von St. Peter und Paul, Jakarta. 1985 kehrte er in seine Heimat nach Deutschland zurück und wurde 1986 Pfarrer von St. Kunigund, Nürnberg. 1992 wechselte er nach Hof (Oberfranken), wo er bis zur Verabschiedung der Jesuiten 2010 in der Seelsorge mithalf, besonders in der Gemeinde St. Pius. Bis 2012 lebte er danach wieder in St. Kunigund in Nürnberg, bevor 2012 in die Seniorenkommunität Pedro Arrupe nach Unterhaching wechselte.

Die Beerdigung ist am Montag, 7. Januar 2019, um 14.30 Uhr auf dem Ordensfriedhof auf dem Gelände des Pater-Rupert-Mayer-Schulzentrums (Tagesheimschulen), Wolfratshauser Str. 30, 82049 Pullach, anschließend ist das Requiem in der Kapelle des Schulzentrums.

Partner

SJ-Generalskurie