Jörg Nies SJ

Jörg Nies SJ hat Philosophie und Theologie in Freiburg i. Br., London, Frankfurt a. M. und München studiert und ist 2011 in den Jesuitenorden eingetreten. Nach dem Noviziat hat er von 2013 bis 2016 in der Studentenseelsorge in Leipzig mitgearbeitet. Im Anschluss an ein Aufbaustudium an der Päpstlichen Universität Gregoriana arbeitet er an einer Promotion in Fundamentaltheologie. Am 6. Oktober 2018 ist er in Frankfurt zum Priester geweiht worden. Seit 2019 gehört zur Jesuitenkommunität in Stockholm.

Hugo Rahner (1900 1968) war Kirchenhistoriker und Kenner des Ignatius von Loyola und der ignatianischen Spiritualität. Wie sein vier Jahre jüngerer Bruder Karl Rahner war er Jesuit und Theologe.

Am 21. Dezember ist vor 50 Jahren der Jesuit Hugo Rahner SJ in München gestorben. Doch, wer war Hugo Rahner? Es gibt viele Zuschreibungen, die auf ihn zutreffen.

Endlich ist es nun soweit! - Diesen Satz hört Jörg Nies immer wieder. Er bereitet sich fast seit der Hälfte seines Lebens auf die Priesterweihe vor, nun steht sie kurz bevor.

Ignatius von Loyola steht für eine Spiritualität, die auf der Suche nach mehr ist. Dieses ‚Mehr‘ prägt die Spiritualität und vor allem das Wirken des Ordens. Doch im ignatianischen magis liegt eine Versuchung, schreibt Jörg Nies.

Die Gesellschaft Jesu feiert am 31. Juli das Fest ihres Ordensgründers Ignatius von Loyola. Jörg Nies SJ, Jesuit in Schweden, schildert, was wir von Ignatius gerade heute lernen können.

Newsletter