1 / 1

August Benninghaus

Pater August Benninghaus SJ wurde am 7. November 1880 in Druchhorn bei Ankum geboren. Im Alter von 20 Jahren trat er als Novize in den Jesuitenorden ein. Als Missionar war er vier Jahre in Bombay in Indien tätig, 1913 weihte ihn der Kölner Kardinal von Hartmann zum Priester. Bereits 1934 kam er in Konflikt mit der NSDAP. Seitdem galt er als überzeugender Prediger gegen den Nationalsozialismus. Am 27. Juni 1941 nahm ihn die Gestapo fest. Ohne Verhandlung und Gerichtsbeschluss wurde er in das Konzentrationslager Sachsenhausen gebracht. Körperliche Misshandlungen führten zu schweren Verletzungen, von denen er sich nicht mehr erholen sollte. Nach der Verlegung im März 1942 in das Konzentrationslager Dachau starb August Benninghaus am 20. Juli im Alter von 61 Jahren an den Folgen von Hunger und Misshandlungen.

Partner

SJ-Generalskurie
Newsletter Anmeldung