Mithelfen

Schon der hl. Ignatius konnte in Rom nur deswegen Häuser für den Wohnungslose, Prostituierte und Waisen errichten, weil er Mitarbeitende hatte und mit ihnen Organisationen und Netzwerke errichtete, um diesen Diensten Dauer und Bestand zu verleihen. Sein Charisma inspiriert bis heute Tausende von Menschen auch in Deutschland. Um heute den Nöten unserer komplizierten und zerbrechlichen Welt zu entsprechen, sind viele Hände notwendig. Zusammenarbeit in der Sendung ist die Weise, wie wir dieser Situation entsprechen.
"Die Zusammenarbeit mit anderen ist der einzige Weg, auf dem die Gesellschaft Jesu die Sendung erfüllen kann, die ihr anvertraut wurde. Diese Partnerschaft in der Sendung schließt jene mit ein, mit denen wir den christlichen Glauben teilen, jene, die anderen Religionen angehören, sowie Frauen und Männer guten Willens, die wie wir am Versöhnungswerk Christi mitarbeiten wollen. Mit den Worten von P. General Arturo Sosa sind Jesuiten "berufen zur Sendung Jesu Christi, die nicht uns allein gehört, sondern die wir mit so vielen anderen Männern und Frauen teilen, die ihr Leben dem Dienst an den Nächsten geweiht haben." (36. Generalkongregation, Dekret 1)

Ergebnisse: 1-12 / 41
Kein Bild vorhanden

Digitale Debatte für die…

Das Zentrum für Globale Fragen (ZGF) der Hochschule für Philosophie München (HFPH) startet mit…

Kein Bild vorhanden

Gemeinsam gegen Corona …

Der junge Jesuit Lukas Ambraziejus SJ erlebt die Corona-Pandemie aus einer konfortablen Situation.…

Kein Bild vorhanden

Solidaritätsbekundungen mit…

Mit Tausenden von Geburtstagskarten haben Jesuiten, Mitarbeitende und Schüler von Jesuitenschulen…

Kein Bild vorhanden

Ein starkes Zeichen der…

Vor einem Jahr haben Mitarbeitende des Heinrich Pesch Hauses (HPH) das erste Mal eine frisch…

Kein Bild vorhanden

Würde statt Demütigung – der…

Mittagstisch in Göttingen: Ein warmes Essen, ein Hauch von Zuhause, Würde und Kunst für Obdachlose…

Kein Bild vorhanden

Romahilfe "Elijah" arbeitet…

In den rumänischen Romadörfern hat die zweite Coronawelle voll zugeschlagen, doch das Elijah-Team…

Kein Bild vorhanden

„Der Blick ist weit geworden“ …

Stipendien ermöglichen jungen indischen Jesuiten einen Studienaufenthalt in Europa: eine…

Kein Bild vorhanden

Ludwigshafener Stadtrat gibt…

Der Ludwigshafener Stadtrat hat über den Bau der Heinrich-Pesch-Siedlung entschieden. Vor drei…

Kein Bild vorhanden

Welt-retten für Anfänger …

Eine Summer-School für zukünftige Akteurinnen und Akteure der sozialökologischen Transformation –…

Kein Bild vorhanden

Hagenkord warnt vor…

Bernd Hagenkord SJ warnt vor überzogenen Erwartungen an den Synodalen Weg zur Zukunft kirchlichen…

Kein Bild vorhanden

JRS sagt „Danke!“ …

Seit dem Corona-Lockdown steht Pater Manfred Hösl SJ vor der Kamera, um die Botschaft des…

Kein Bild vorhanden

Ein leuchtendes Zeichen in…

In der Nacht von Montag auf Dienstag war das Heinrich Pesch Haus in rotes Licht getaucht. Das…

Newsletter